Vorlagen

Korrespondenz- und Hausschrift

Alle Vorlagen des täglichen Geschäfts verwenden die Korrespondenzschrift Cambria. Auch die Publikationsvorlagen, mit denen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten, basieren auf der Cambria. Die SWP-Reihen werden vom Lektorat vor der Drucklegung in die Hausschrift Swift umgewandelt. Zum Verhältnis Korrespondenz- und Hausschrift siehe Typographie.

Identische Formatvorlagen über alle Anwendungen

Eine Besonderheit der Word-Vorlagen ist, dass alle Vorlagen denselben Grundstock an Formatvorlagen (siehe Typografie) haben. So besitzt auch eine einfache Briefvorlage z.B. fünf verschiedene Formatvorlagen für die verschiedenen Überschriftenhierarchien. Hierdurch wird es möglich, Texte zwischen verschiedenen SWP-Dokumenten zu kopieren, ohne dass Formatierungen sich ändern oder Dokumente mit quasi fremden Formatvorlagen befüllt werden. Dieselben Formatvorlagen bilden auch den Grundstock der SWP-Publikationen.

Überschrift 1 & Überschriften-Hierarchie in den Vorlagen des täglichen Geschäfts

Die „Überschrift 1“ dient als Kapitelüberschrift in langen Publikationen (Studie und langen Arbeitspapieren/Working Papers). Dort steht sie immer auf einer neuen Seite oben. In den Vorlagen des täglichen Geschäfts wird sie ausschließlich als Kennung der Vorlage bzw. Dokumenttyp selbst (z.B. Agenda, Antwortfax o.ä.) eingesetzt. Die Überschriften-Hierarchie in solchen Dokumenten beginnt mit der Überschrift 2.

Fortbewegung in den Vorlagen des täglichen Geschäfts

Die Vorlagen des täglichen Geschäfts enthalten Textformularfelder, die mit Inhalt überschrieben werden müssen. Das Navigieren durch die Textformularfelder funktioniert am bequemsten mit der Taste F11 (rückwärts mit Shift+F11). Man kann sie aber auch mit der Maus mit einem einfachen Klick ansteuern. Es ist unproblematisch, eines der grau hinterlegten Textformularfelder stehenzulassen (bei „Mit freundlichen Grüßen“ bietet sich das an): die graue Hinterlegung wird nicht gedruckt.